≡ Menu

Lernförderliche Atmosphäre in Seminaren schaffen

Spätestens am Ende des Semesters oder mit der Beendigung einer Lehrveranstaltungsreihe fördern Evaluationsbögen das Mysterium „Atmosphäre“ wieder zu Tage. Eine gute Lernatmosphäre hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf die Motivation der Teilnehmenden und in der Konsequenz auf die Lernerfolge. Nur wenn die Studierenden gern in die Veranstaltung kommen und sich dort wohlfühlen, sind sie offen für neue Inhalte und Fragestellungen. Um zu verdeutlichen, dass die Entstehung einer lernförderlichen Atmosphäre kein Zufall ist, sondern aktiv von Lehrenden gefördert werden kann, beschäftigen wir uns in diesem Workshop mit konkreten Maßnahmen, die in der Lehrveranstaltungsvorbereitung und –durchführung berücksichtig werden sollten.

Grundsätzlich geht dieser Workshop von einem kompetenzorientierten Lehransatz und den damit verbundenen Phasen einer Lehrveranstaltung aus. Beginnend mit der Vorbereitungsphase einer Lehrveranstaltung werden Methoden, die den sozialen Austausch und das Erleben der eigenen Kompetenz ermöglichen, vorgestellt. Im Hinblick auf die Durchführung der Lehrveranstaltung stehen der wertschätzende Umgang mit den Studierenden und ihren Beiträgen (wertschätzend Gespräche moderieren, aktives Zuhören), die Transparenz und Verbindlichkeit bezüglich der Inhalte und des Ablaufs, sowie Beteiligungsmöglichkeiten der Studierenden und Regeln für einen konstruktiv-respektvollen Umgang miteinander im Vordergrund. Eine Seminaratmosphäre, die von Studierenden als lernförderlich erlebt wird, erhöht die Attraktivität von Lehrveranstaltungen ungeachtet von Credit Points und dem Status als Wahl-/Pflichtveranstaltung.

Lernziele:
Nach dem Workshop können die Teilnehmenden:

• ihre Möglichkeiten der Einflussnahme auf die Seminaratmosphäre reflektieren.
• die Wirkung von aktivierenden Methoden auf die Atmosphäre hin bewerten.
• wertschätzend Gespräche moderieren und das aktive Zuhören praktizieren.
• Regeln für einen konstruktiv-respektvollen Umgang miteinander benennen.

Inhaltliche Zusammenfassung:
• die Rolle des Lehrenden als Impulsgeber/in für eine positive Lernatmosphäre
• Gespräche wertschätzend moderieren und aktiv zuhören.
• Regeln für einen konstruktiv-respektvollen Umgang miteinander
• Methoden, die eine lernförderliche Atmosphäre unterstützen

Methoden:
• Kurzimpulse der Trainerin
• moderierte Diskussionen
• Kleingruppenarbeit

Dauer:
Der Workshop wird als Tagesseminar durchgeführt. Individuelle Modifikationen und Schwerpunktsetzungen sind möglich.